An Feiertagen findet kein Unterricht statt.





Stundenbezeichnungen:

Anusara Yoga®  ist eine junge Form des Hatha Yoga und wurde 1997 von John Friend entwickelt. Das besondere an Anusara Yoga ist die gesunde physische Ausrichtung durch die „5 Universellen Ausrichtungsprinzipien“, kombiniert mit einer annehmenden, lebensbejahenden Philosophie. Die Praxis gestaltet sich oft herzorientiert, herzöffnend und findet ihren Ausdruck von innen nach außen. Du lernst, je nach Level, wie du dich sicher und tiefer in die Haltungen hineinbewegst. Anusara bedeutet, sich mit dem Höchsten in uns zu verbinden, um so das GANZE Spektrum unseres Lebens zu bejahen.

Anusara E* Yoga: Es kommen Elemente aus dem Anusara Yoga vor. 

Hatha Mix beinhaltet körperlichen Aspekte der Yogapraxis aus verschiedenen Yoga-Stilen. Fordernde Haltungen, kräftigende Bewegungen sowie tiefe Dehnungen, ausgeführt mit dem ältesten Trainingsgerät der Welt, deinem Körper, steigern deine Kraft, Beweglichkeit, Koordination und Balance. Abgerundet durch Atemtechniken, kommen so nicht nur deine Muskeln ins Gleichgewicht, sondern auch dein Geist.

Vinyasa Yoga ist eine wunderbar fließende, hingebungsvolle Stilrichtung im Hathayoga. In einer Vinyasa Stunde erwartet dich ein Schritt für Schritt Aufbau einer Yogasequenz, bestehend aus mehreren Haltungen, die dann wiederum fast tänzerisch in einem durch praktiziert wird. Eine sehr schöne Möglichkeit, sich treiben zu lassen und sich mit sanften UND fordernden Asanas einen Kurzurlaub vom Alltag zu gönnen.

Yoga Jam erwartet dich jedes mal ein anderer Lehrer aus dem Team. Und weil dich Abwechslung auf deinem Yogaweg weiter bringt, kannst du in diesen Einheiten auch den einen oder anderen Gastlehrer antreffen.

Alle Stile, die bei practiceyoga unterrichtet werden, sind Hatha Yoga Stile und unterscheiden sich "nur" im Detail voneinander;)


empty